Neue ökonomische Trends auf dem Wirtschaftsgipfel 2015

Nachhaltigkeit 2.0 das Thema in Seeheim vom 4. bis 6. Juni 2015

Neue ökonomische Trends auf dem Wirtschaftsgipfel 2015

Der Wirtschaftsgipfel 2015 in Seeheim

KPMG, eine der führenden Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen in Deutschland, schreibt in ihrem Assurance-Magazin (Ausgabe 1/2013) zum Thema Nachhaltigkeit 2.0: “Nachhaltigkeit ist über Vision und Strategie in den Managementprozessen verortet und zielt auf Aspekte wie Innovationskraft, Mitarbeitermotivation, Reputationssteigerung, Risikoreduzierung oder die Verbesserung von Beziehungen zu Lieferanten oder Behörden. Ziel ist die langfristige Sicherung erfolgreicher Geschäftsmodelle. Das isolierte “Feigenblatt” Nachhaltigkeit hat ausgedient.” Nachhaltigkeit 2.0 wird mehr und mehr zu einem zentralen Argument bei Verbraucherentscheidung, ein vormals weicher Faktor wird somit zu einer harten Erfolgswährung. “Unternehmen wie Investoren erwarten aus dem aktiven Management von Umwelt-, Sicherheits- und Sozialthemen einen finanziellen Mehrwert.”

Der Wirtschaftsgipfel 2015 in Seeheim widmet sich 2015 (4. bis 6. Juni 2015, im Lufthansa Training & Conference Center) verschiedenen Aspekten der Nachhaltigkeit. Das besondere Augenmerk liegt auf Veränderungsprozessen, die in Unternehmen und Gesellschaft bereits angestoßen wurden oder noch angestoßen werden müssen. Es werden dabei die verschiedensten Themen aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln betrachtet.

Bis zu 7 Podien und Themen, 1 Keynote

Medien, Datenschutz, Finanzwirtschaft und Marketing, Gesellschaft, Mobilität und Infrastruktur, Ernährung und Gastronomie – das sind die Bereiche, die auf dem Wirtschaftsgipfel 2015 in Seeheim auf dem Programm stehen (Stand August 2015).
Auf bis zu 7 Podien diskutieren unter anderem Brigitte Zypries MdB (Staatssekretärin, SPD), Prof. Dr. Wolfram Wrabetz (Beauftragter der Hessischen Landesregierung für den Versicherungsbereich und Vizepräsident der IHK Frankfurt) und Thomas Schäfer MdL (CDU, Hessischer Minister der Finanzen und Chief Information Officer “CIO” von Hessen), Lisa Loch (Diplom-Kauffrau und Medienexpertin), Harald Deprosse (Leiter Miles & More, Lufthansa), Manfred Pentz MdL (Generalsekretär der CDU Hessen) und Nicola Beer MdL (Generalsekretärin der FDP).

Die Diskutanten und Teilnehmer des Wirtschaftsgipfel 2015 in Seeheim werden Antworten geben auf Fragen wie diese: Welche Trends haben Zukunftspotential, welche sind eine Sackgasse? Ist Wachstum ökologisch machbar? Welche Herausforderungen warten auf Wirtschaftsunternehmen in Deutschland und Europa? Kann Politik diesen Wandel gestalten oder nur begleiten? Zusammensetzung der Teilnehmer – aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft – und das hochaktuelle Thema wird für interessante Ein- und Ausblicke und manch kontroverse Erörterung auf dem Wirtschaftsgipfel 2015 sorgen. Eröffnet wird der Wirtschaftsgipfel 2015 von Helmut Markwort, ehemaliger Chefredakteur und heutiger Herausgeber des Nachrichtenmagazins FOCUS sowie des Darmstädter Tagblatt.

Seit 2005 Impulsgeber für Wirtschaft und Gesellschaft

2005 begründet wird der Wirtschaftsgipfel CRM-Event seit 2009 an unterschiedlichen Orten veranstaltet, in den letzten Jahren auf Sylt. Die Insel im Norden Deutschlands bot Entscheidungsträgern aus Wirtschaft und Politik einen idealen Rahmen, sich fernab vom Tagesgeschäft substanziell auszutauschen und Strategien für die Zukunft zu entwickeln. Auch das Lufthansa Training & Conference Center, eingebettet im Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald, eröffnet den Teilnehmern die Möglichkeit wichtige Themen intensiv und übergreifend in einer Atmosphäre zu diskutieren, die alle Möglichkeiten der Konzentration auf das Wesentliche bietet.

Der Wirtschaftsgipfel findet vom 4. bis 6. Juni 2015 im Lufthansa Training & Conference Center Seeheim statt. Weitere Informationen unter Wirtschaftsgipfel 2015 in Seeheim (http://www.wirtschaftsgipfel.com) www.wirtschaftsgipfel.com

2005 in Berlin begründet findet der Wirtschaftsgipfel einmal jährlich an verschiedenen Standorten in Deutschland statt. Der Wirtschaftsgipfel bietet Entscheidungsträgern aus Wirtschaft und Politik einen idealen Rahmen, sich fernab vom Tagesgeschäft substanziell auszutauschen. Und den Besuchern eröffnet der Wirtschaftsgipfel eine gute Gelegenheit auf Tuchfühlung mit den Entscheidungsträgern zu gehen, mit ihnen zu diskutieren und im Dialog gesellschaftlich relevante Themen aus allen Bereichen zu betrachten. Die sich daraus ergebenden Anregungen können dann etwa in der eigenen Unternehmensführung oder beim Engagement in der Gesellschaft ihren Niederschlag finden. Der Wirtschaftsgipfel widmet sich jedem Jahr einem neuen Thema.

Firmenkontakt
Wirtschaftsgipfel
Frau Alexander Timmerherm
Im Hirtengrund 17
64297 Darmstadt
06151 4923588
info@wirtschaftsgipfel.com

WGD 2018 – Herausforderung Zukunft

Pressekontakt
zuhoeren – agentur für kommunikation
Marciel Riemann
Hauptstraße 64
91054 Erlangen
09131 9208630
presse@agentur-zuhoeren.de
http://www.agentur-zuhoeren.de