Neu im Helios-Verlag: Der unbekannte Krieg von Buijs, D./Kyte, R. J./Cadek, R./Seehase, H.

Fast vergessene Feldzüge und Verbände des Zweiten Weltkriegs

Neu im Helios-Verlag: Der unbekannte Krieg von Buijs, D./Kyte, R. J./Cadek, R./Seehase, H.

Der unbekannte Krieg von Buijs/Seehase/Cadek//Kyte – Helios-Verlag

Wohl kaum ein Konflikt ist von so einschneidender Bedeutung wie der Zweite Weltkrieg. Und wohl kaum ein Konflikt hat eine solche Vielzahl von wissenschaftlichen, populärwissenschaftlichen und künstlerischen Werken inspiriert. Angesichts dessen mag es verwundern, dass viele Aspekte weitgehend unbekannt sind. Es gibt Feldzüge, Formationen und Persönlichkeiten aus dem Zweiten Weltkrieg, die einem größeren Publikum nicht geläufig sind. Dieses Buch widmet sich exemplarisch einigen dieser Aspekte. Zu nennen wäre beispielsweise das “Unternehmen Nordwind”, die letzte deutsche Großoffensive im Westen, die im Schatten der weit bekannteren Ardennenoffensive steht. Außerdem geht es um den alliierten Rheinübergang bei Wesel, der weit weniger Aufmerksamkeit erregt als der bei Remagen. Zum “Inselspringen” im Pazifik steuert dieses Buch ein Kapitel über den Kampf um die Aleuteninsel Attu bei: windumtost und kalt – keinesfalls vergleichbar mit den palmenbewachsenen Koralleninseln viel weiter südlich. Der Kriegsschauplatz Burma mit seinen recht exotischen Kombattanten findet Erwähnung, ebenso das Schicksal der auf deutscher Seite kämpfenden Balten. Zum Winterkrieg zwischen Finnland und der Sowjetunion wartet dieses Buch mit der frage auf, welche Taktiken die Finnen anwandten, um den übermächtigen Gegner zu stoppen. Viele in Deutschland bislang nicht sehr bekannte Quellen wurden von dem Autorenteam ausgewertet: Hagen Seehase aus Deutschland, Dennis Buijs aus den Niederlanden, Robert Cadek aus Tschechien und Richard J. Kyte aus Großbritannien. Das Buch ist großzügig bebildert und enthält viele weiterführende Literaturhinweise. ISBN 978-3-86933-216-1, 102 Seiten, Hardcover, 218 Abbildungen, DIN A4, 21 x 28,7 cm. – Nähere Informationen beim Helios-Verlag

Der Helios-Verlag ist ein in Aachen ansässiger Fachbuchverlag und wurde 1913 gegründet. Übernommen wurde der Helios-Verlag Anfang der neunziger Jahre von Karl-Heinz Pröhuber, dem heutigen Geschäftsführer. Pröhuber, der politische Wissenschaften und Soziologie studierte. Schwerpunkt der verlegerischen Arbeit ist die militärische Zeitgeschichte, Zeitgeschichte, Regionalliteratur, Literatur zum jüdischen Widerstand. Darüber hinaus gibt er auch Belletristik heraus. Derzeit werden die Werke von über 140 Autoren verlegt.

Kontakt
Helios Verlag
Dr. Karl-Heinz Pröhuber
Brückstr. 48
52080 Aachen
0241-55 54 26
helios-verlag@t-online.de
http://www.helios-verlag.de