Bürgerinitiative Wittstock blickt auf erfolgreiches Jahr zurück

Rothkötter Hähnchenmastanlage konnte gestoppt werden

Bürgerinitiative Wittstock blickt auf erfolgreiches Jahr zurück

Baustopp für Hähnchenmastanlage in Groß Haßlow

Wittstock. Die Bürgerinitiative Wittstock contra Industriehuhn (BIWK) blickt auf ein überaus erfolgreiches Jahr zurück. “Wir haben in zwei Instanzen gewonnen,” erläutert Albrecht Gautzsch auf dem Arbeitstreffen der Bürgerinitiative (BIWK). “Es hat uns eine Menge Geld gekostet. Doch wir haben uns gegen die renommierte Kanzlei Dombert Rechtsanwälte in Potsdam und Berlin durchgesetzt.”

Die BIWK hatte gemeinsam mit dem Naturschutzbund Deutschland NABU geklagt und im Eilverfahren Recht bekommen. Die Baustelle des Rothkötter Konzerns in Groß Haßlow wurde daraufhin stillgelegt. Ein bisher einmaliger Vorgang in Brandenburg. Der Hähnchenmaststall war für 330.000 Tiere geplant.

Der Investor hat sich zur Stilllegung der Baustelle bisher nicht öffentlich geäußert. Auch die finanzierende Volksbank Meppen ist zu keiner Stellungnahme bereit.

Bereits kurz nach Gründung der BI am 23. November 2013 war es den Aktiven um Albrecht Gautzsch gelungen, das Genehmigungsverfahren für eine von Plukon geplante Hähnchenmastanlage in Alt Daber bei Wittstock mit 450.000 Mastplätzen zu stoppen.

Die Wittstocker unterstützen auch die Brandenburger Volksinitiative gegen Massentierhaltung. Hier wurden bis dato 37.000 Unterschriften in Brandenburg gesammelt. Für die Volksinitiative sind 20.000 gültige Unterschriften erforderlich. Auch die beiden großen Demonstrationen in Haßleben und Potsdam, “Wir haben Agrarindustrie satt!” unterstützte die Initiative sowohl finanziell als auch persönlich.

“Wir haben noch viele interessante Aktionen in Planung. Daher bitten wir um Spenden!” bemerkt Albrecht Gautzsch abschließend.

www.industriehuhn.de (http://www.industriehuhn.de)

Bürgerinitiative “Wittstock Contra Industriehuhn”

Die Bügerinitiative “Wittstock Contra Industriehuhn” (BIWK) hat sich am 24.11.2013 in Wittstock gegründet. Sie richtet ihre Aktivitäten gegen den Bau und Betrieb von industriellen Mastanlagen. Darüber hinaus setzt sich die BIWK für eine umfassende und sachliche Information der Bevölkerung über die industrielle Landwirtschaft in der Region Wittstock, speziell für die im Bau befindliche Hähnchenmastanlage in Groß Haßlow (330.000 Masthähnchen) und um die in Planung befindliche Anlage in Alt Daber (450.000 Masthähnchen). Aus Gründen des Naturschutzes, des Tierschutzes und der Umweltgesundheit für den Menschen lehnt die Bürgerinitiative Massentierhaltung ab. Sie fordert eine artgerechte Tierhaltung und eine Agrarkultur, die von Bauernhöfen und Landwirten der Region Wittstocker Land getragen wird.

“Das Wittstocker Land zeichnet sich durch eine sehr hohe natürliche Lebensqualität aus. Das Zusammenspiel von Wittstocker Stadtkultur, umliegenden attraktiven Urlaubsdörfern, Seenplatte und Heide ist von unschätzbarem Wert. Es hat ein großes Potenzial für die Wohnqualität der Einwohner und den Tourismus. Wir laden alle Bürgerinnen und Bürger ein, diese Werte gemeinsam zu schützen, zu erhalten und zu entwickeln; jetzt und für die nachfolgenden Generationen! Für ein lebenswertes Wittstock – Mach mit!”
(BI Wittstock Contra Industriehuhn)

Die Bürgerinitiative ist Mitglied und Trägerorganisation im Aktionsbündnis Agrarwende Berlin-Brandenburg (www.agrarwen.de). Sie ist parteipolitisch unabhängig und weltanschaulich ungebunden.

#BIWK #Hähnchenmast #Massentierhaltung #Wittstock #Industriehuhn #Megamast
Kontakt zur Bürgerinitiative BIWK

Albrecht Gautzsch 0171-7831179

contraindustriehuhn@gmx.de
www.industriehuhn.de
www.facebook.com/biwk.contraindustriehuhn

Spendenkonto der Bürgerinitiative:
Verwendungszweck: BIWK, Kontoinhaber: Albrecht Gautzsch
IBAN: DE 83 1605 0202 1001 0182 02, BIC: WELADED1 OPR

Firmenkontakt
BI Wittstock contra Industriehuhn BIWK
Herr Albrecht Gautzsch
Dranser Dorfstr. 32
16909 Wittstock/Dosse
033966-508998
contraindustriehuhn@gmx.de
http://www.industriehuhn.de

Pressekontakt
Newsroom NordOst
Herr Dr. Wilhelm Schäkel
Zempower Birkenallee 12
16909 Wittstock/Dosse
0173-2058506
wilhelm.schaekel@zempow.de
http://www.industriehuhn.de