Nachrichten getagged: Sparen

Weniger bekannte Tipps zum Steuersparen, Subventionsmöglichkeiten

Kommentare Kommentare deaktiviert für Weniger bekannte Tipps zum Steuersparen, Subventionsmöglichkeiten
Von , 18. Oktober 2017 10:27

Der Steuerzahler, so Steffen Ottmann von der Wirtschaftsberatung Dresden,  ist heute in der Lage, selbst nach Zivilprozessen Steuern zu sparen. Voraussetzung ist, dass diese genügend Aussichten auf Erfolg haben. Die Möglichkeit besteht für den Steuerzahler allerdings nur für Prozesse bezüglich der Existenzgrundlage, wie bei Zivilprozessen. Als außergewöhnliche Belastungen für den Steuerzahler gelten zudem Krankheitskosten, die er selbst tragen musste und nicht von der Versicherung erstattet bekam. Es wird vom Finanzamt lediglich ein Teilbetrag anerkannt. Angerechnet werden können Medikamente, Zahnspangen, Zahnersatz, Kuraufwendungen, Treppenlifts, Badewannenlifts, wenn vorher ein Gutachten eingeholt worden ist. Als Subvention zu Gute, hinsichtlich einer Steuerersparnis, kommt dem Steuerzahler auch eine Physiotherapie. Auch diese kann der Steuerzahler geltend machen. Das Steuersparen gilt auch nach Renovierungs-, Modernisierungsarbeiten oder Arbeiten, welche der Erhaltung dienen, diese können ebenfalls in der Steuererklärung angegeben werden. Neubaumaßnahmen sind hierbei nicht zu berücksichtigen. Ein Garagenanbau sollte deshalb erst nach dem Hauseinzug erfolgen. Als Werbungskosten absetzbar, sind für den auswärtstätigen Arbeitnehmer auch Telefonate nach Hause. Voraussetzung ist eine mindestens einwöchige Auswärtstätigkeit. Ein Telefongespräch nach Hause, kann, wenn auf die Heimfahrt zur Familie verzichtet wird, für bis zu 15 Minuten pro Woche steuerlich abgesetzt werden. In die Einkommensteuererklärung können haushaltsnahe Dienstleistungen oder Handwerkerleistungen angegeben werden, um Steuern zu sparen. Diese können die Reinigung der Dachrinne beinhalten oder Maßnahmen zur Taubenbekämpfung, um nur einige Posten zu nennen. Der Mieter sollte die Betriebskostenabrechnung nach diesen Punkten begutachten und in seiner Steuererklärung angeben. Studierende, die ihren Abschluss in der Tasche haben, können die zurückzuzahlenden Zinsen in ihre Steuererklärung angeben. Als außergewöhnliche Belastung anzusehen ist eine künstliche Befruchtung. Diese kann steuerlich abgesetzt werden, auch bei einer Befruchtung mit Fremdsperma eines anonymisierten Spenders, wenn die Maßnahme eine behinderte Körperfunktion des Mannes ersetzt. Steuersparen können Eltern, wenn die Kinder Privatschulen besuchen, hier können Eltern die Unterrichtskosten steuerlich absetzen. Eltern können bis zu 30% der Kosten und höchstens 5000 pro Jahr als Sonderausgaben angeben. Zu den notwendigen Auslagen im Rahmen einer doppelten Haushaltsführung gehört auch die Anmietung eines Auto-Stellplatzes. Der Fiskus erkennt dies als Werbungskosten an. Ebenfalls zu den Werbungskosten gehören sogenannte Maklergebühren. Bei einem Umzug aus beruflichen Gründen, kann der Steuerzahler die Kosten für den Immobilienmakler steuerlich geltend machen. Dabei gilt zu beachten, dass der Umzug den Arbeitsweg deutlich verringert hat. Bei besonderen medizinischen Behandlungen wie einer anthroposophischen Heileurythmie oder Homöopathie, profitiert der Steuerzahler ebenfalls von einer Subvention seitens des Staates. Die Behandlungen können als außergewöhnliche Belastung die Einkommenssteuer mindern, dabei genüge steuerlich die Verordnung durch einen Arzt oder Heilpraktiker. Sollte das Haustier während des Urlaubes zu Hause bleiben und betreut werden, kann der Steuerzahler die Ausgaben für das Tier von der Steuer absetzen. Dies gilt in dem Fall als haushaltsnahe Dienstleistung. Das Tier muss aber privat gehalten werden und der Betreuer sollte ein Gewerbe anmelden. Die Rechnung sollte per Überweisung oder Abbuchung bezahlt werden, nicht bar. Das Tier muss auf dem Grundstück oder im Haushalt des Besitzers betreut werden. Tierbesitzer können auf die Weise ihre Steuerschuld um 20% der Arbeitskosten senken. Es sind bis zu 4.000 Euro im Jahr absetzbar. Dem Steuerpflichtigen wird hieraus ersichtlich, wie viele Möglichkeiten bestehen Steuern einzusparen. Unter 0351-40360413 erreichen Sie den Wirtschaftsberater Steffen Ottmann in Dresden. Gerne stellt er auch den Kontakt zu seinen Geschäftspartnern im Bereich der rechts- und steuerberatenden Berufe her.

Weiter lesen 'Weniger bekannte Tipps zum Steuersparen, Subventionsmöglichkeiten'»

Konservative Anlageformen boomen trotz Minizinsen

Kommentare Kommentare deaktiviert für Konservative Anlageformen boomen trotz Minizinsen
Von , 26. Oktober 2015 11:40

Ungeachtet dieses Nachteils schlummern fast 2 Billionen Euro auf konservativ geprägten Einlagekonten in Deutschland. Teilt man diese Zahl durch die Haushalte in Deutschland, käme auf jeden Einzelhaushalt ein Guthaben von fast 50.000 Euro. Natürlich hoffen viele der Sparer, dass die Zinsen sich bald wieder erholen werden, doch mittlerweile sind die Renditeverluste im Vergleich zur Anlage bei anderen Anlageformen ebenfalls immens hoch. Es ist sogar eine konträre Entwicklung zu beobachten: Während in den letzten Jahren die Guthabenzinsen immer weiter sanken, erhöhte sich das gesamte Sparguthaben der Deutschen immer weiter. Statistisch gesehen jedoch wäre die Anlage in anderen Anlageformen unter Beachtung einiger Grundsätze besser gewesen.

Weiter lesen 'Konservative Anlageformen boomen trotz Minizinsen'»

Mehr Netto vom Brutto

Kommentare Kommentare deaktiviert für Mehr Netto vom Brutto
Von , 16. Juli 2015 15:00

Neutral-Vergleichen.de – ein klar strukturierter Weg durch Deutschlands Versicherungs- und Tarifdschungel

Kommentare Kommentare deaktiviert für Neutral-Vergleichen.de – ein klar strukturierter Weg durch Deutschlands Versicherungs- und Tarifdschungel
Von , 28. Mai 2013 17:56

Das Vergleichsportal www.Neutral-Vergleichen.de den Verbraucher neutral, zügig und unverbindlich über Versicherungen, Finanzprodukte, Telekommunikation, Strom- bzw. Gastarife sowie Konto- und Kredite.

Weiter lesen 'Neutral-Vergleichen.de – ein klar strukturierter Weg durch Deutschlands Versicherungs- und Tarifdschungel'»

Zinsflaute macht Sparern zu schaffen: Als Alternative Fonds und Riester-Fondssparpläne prüfen und vergleichen

Kommentare Kommentare deaktiviert für Zinsflaute macht Sparern zu schaffen: Als Alternative Fonds und Riester-Fondssparpläne prüfen und vergleichen
Von , 18. April 2013 15:36

Deutsche Sparer sind kaum noch in der Lage, wenigstens einen Inflationsausgleich zu erzielen / Das Onlinevergleichsportal TARIFCHECK24 rät zu Aktienfonds und staatlich geförderten Riester-Fondssparplänen / Verwirrende Auswahl und große Unterschiede bei Sicherheit und Rendite machen Vergleich unverzichtbar

Weiter lesen 'Zinsflaute macht Sparern zu schaffen: Als Alternative Fonds und Riester-Fondssparpläne prüfen und vergleichen'»

Neues Sparportal für den privaten Haushalt online.

Kommentare Kommentare deaktiviert für Neues Sparportal für den privaten Haushalt online.
Von , 2. April 2013 14:21

Das Sparportal 1a-geldsparen bietet Informationen und Online-Vergleiche für nahezu alle Bereiche eines privaten Haushalts.

Weiter lesen 'Neues Sparportal für den privaten Haushalt online.'»

Viel Schutz für wenig Geld

Kommentare Kommentare deaktiviert für Viel Schutz für wenig Geld
Von , 20. Februar 2013 22:03

Auch wenn das Thema Versicherung nicht zu den beliebtesten zählt. Keine Versicherung ist auch keine Lösung. Wieso gerade die Hausratversicherung eine der wichtigsten überhaupt ist, zeigt sich schnell.

Weiter lesen 'Viel Schutz für wenig Geld'»

Beteiligungspapiere mit attraktiven Zinsen der NEWE Real Estate & Energy GmbH

Kommentare Kommentare deaktiviert für Beteiligungspapiere mit attraktiven Zinsen der NEWE Real Estate & Energy GmbH
Von , 23. Oktober 2012 11:42

NEWE Real Estate & Energy GmbH mit Sachwert-Investitionen in Wohnimmobilien auf starkem Rendite-Kurs

Die Investition in Immobilien gilt gerade heute als einer der sichersten Bausteine im Vermögensaufbau und lässt den Immobilienmarkt als solchen auch für Unternehmen zu einem lukrativen Betätigungsfeld werden. Ein Unternehmen, das diesen Markt mit dem Schwerpunkt Immobilien-Ratenkauf erfolgreich für sich entdeckt hat, ist die neu gegründete und bundesweit aktive NEWE Real Estate & Energy Weiter lesen 'Beteiligungspapiere mit attraktiven Zinsen der NEWE Real Estate & Energy GmbH'»

18 % Mehrwertsteuer – 37 Milliarden Steuer-Mehreinnahmen

Kommentare Kommentare deaktiviert für 18 % Mehrwertsteuer – 37 Milliarden Steuer-Mehreinnahmen
Von , 15. Juni 2012 09:51

Camp David zeigte: Den Regierungen fehlen Kompetenzen und Konzepte, wie sie die Krisen überwinden können

Weiter lesen '18 % Mehrwertsteuer – 37 Milliarden Steuer-Mehreinnahmen'»

Panorama Theme by Themocracy