Interessante Immobilienstandorte in Sachsen

Kommentare Kommentare deaktiviert für Interessante Immobilienstandorte in Sachsen
Von , 19. Oktober 2017 12:54

Dresden als Hauptstadt des Freistaates besticht durch die Lage an der Elbe und kann mit der Frauenkirche, dem Zwinger und der Semperoper einiges vorweisen. Auch die Technische Universität gilt als beliebter Studienort. Die Dresdner Wirtschaft ist stabil und die Einwohnerzahl wächst von Jahr zu Jahr. Dies sorgt für einen gut laufenden Immobilienmarkt. Obwohl der Zweite Weltkrieg viele Bauten zerstört hat, finden sich hier noch viele Altbauten. In den letzten Jahren entstehen aber zunehmend auch neue Gebäude. Eine Neubau-Wohnung kostet in der Stadt im Durchschnitt 3100 € pro m².

Weiter lesen 'Interessante Immobilienstandorte in Sachsen'»

Halloween Event „Gruselgarten Villa San Remo“ Dresden

Kommentare Kommentare deaktiviert für Halloween Event „Gruselgarten Villa San Remo“ Dresden
Von , 19. Oktober 2017 12:43

Eine beliebte Location für Halloween-Fans

Das Halloween-Event im Gruselgarten rund um die Villa San Remo findet in diesem Jahr bereits zum fünften Mal, mit Unterstützung der factum Immobilien AG, statt. Mit steigenden Besucherzahlen erfreut es sich immer größerer Beliebtheit bei Groß und Klein und ist schon längst kein Geheimtipp mehr. Alljährlich treffen sich die Grusel-Fans der näheren und ferneren Umgebung, um Halloween in einem würdigen Ambiente zu feiern.

Weiter lesen 'Halloween Event „Gruselgarten Villa San Remo“ Dresden'»

Weniger bekannte Tipps zum Steuersparen, Subventionsmöglichkeiten

Kommentare Kommentare deaktiviert für Weniger bekannte Tipps zum Steuersparen, Subventionsmöglichkeiten
Von , 18. Oktober 2017 10:27

Der Steuerzahler, so Steffen Ottmann von der Wirtschaftsberatung Dresden,  ist heute in der Lage, selbst nach Zivilprozessen Steuern zu sparen. Voraussetzung ist, dass diese genügend Aussichten auf Erfolg haben. Die Möglichkeit besteht für den Steuerzahler allerdings nur für Prozesse bezüglich der Existenzgrundlage, wie bei Zivilprozessen. Als außergewöhnliche Belastungen für den Steuerzahler gelten zudem Krankheitskosten, die er selbst tragen musste und nicht von der Versicherung erstattet bekam. Es wird vom Finanzamt lediglich ein Teilbetrag anerkannt. Angerechnet werden können Medikamente, Zahnspangen, Zahnersatz, Kuraufwendungen, Treppenlifts, Badewannenlifts, wenn vorher ein Gutachten eingeholt worden ist. Als Subvention zu Gute, hinsichtlich einer Steuerersparnis, kommt dem Steuerzahler auch eine Physiotherapie. Auch diese kann der Steuerzahler geltend machen. Das Steuersparen gilt auch nach Renovierungs-, Modernisierungsarbeiten oder Arbeiten, welche der Erhaltung dienen, diese können ebenfalls in der Steuererklärung angegeben werden. Neubaumaßnahmen sind hierbei nicht zu berücksichtigen. Ein Garagenanbau sollte deshalb erst nach dem Hauseinzug erfolgen. Als Werbungskosten absetzbar, sind für den auswärtstätigen Arbeitnehmer auch Telefonate nach Hause. Voraussetzung ist eine mindestens einwöchige Auswärtstätigkeit. Ein Telefongespräch nach Hause, kann, wenn auf die Heimfahrt zur Familie verzichtet wird, für bis zu 15 Minuten pro Woche steuerlich abgesetzt werden. In die Einkommensteuererklärung können haushaltsnahe Dienstleistungen oder Handwerkerleistungen angegeben werden, um Steuern zu sparen. Diese können die Reinigung der Dachrinne beinhalten oder Maßnahmen zur Taubenbekämpfung, um nur einige Posten zu nennen. Der Mieter sollte die Betriebskostenabrechnung nach diesen Punkten begutachten und in seiner Steuererklärung angeben. Studierende, die ihren Abschluss in der Tasche haben, können die zurückzuzahlenden Zinsen in ihre Steuererklärung angeben. Als außergewöhnliche Belastung anzusehen ist eine künstliche Befruchtung. Diese kann steuerlich abgesetzt werden, auch bei einer Befruchtung mit Fremdsperma eines anonymisierten Spenders, wenn die Maßnahme eine behinderte Körperfunktion des Mannes ersetzt. Steuersparen können Eltern, wenn die Kinder Privatschulen besuchen, hier können Eltern die Unterrichtskosten steuerlich absetzen. Eltern können bis zu 30% der Kosten und höchstens 5000 pro Jahr als Sonderausgaben angeben. Zu den notwendigen Auslagen im Rahmen einer doppelten Haushaltsführung gehört auch die Anmietung eines Auto-Stellplatzes. Der Fiskus erkennt dies als Werbungskosten an. Ebenfalls zu den Werbungskosten gehören sogenannte Maklergebühren. Bei einem Umzug aus beruflichen Gründen, kann der Steuerzahler die Kosten für den Immobilienmakler steuerlich geltend machen. Dabei gilt zu beachten, dass der Umzug den Arbeitsweg deutlich verringert hat. Bei besonderen medizinischen Behandlungen wie einer anthroposophischen Heileurythmie oder Homöopathie, profitiert der Steuerzahler ebenfalls von einer Subvention seitens des Staates. Die Behandlungen können als außergewöhnliche Belastung die Einkommenssteuer mindern, dabei genüge steuerlich die Verordnung durch einen Arzt oder Heilpraktiker. Sollte das Haustier während des Urlaubes zu Hause bleiben und betreut werden, kann der Steuerzahler die Ausgaben für das Tier von der Steuer absetzen. Dies gilt in dem Fall als haushaltsnahe Dienstleistung. Das Tier muss aber privat gehalten werden und der Betreuer sollte ein Gewerbe anmelden. Die Rechnung sollte per Überweisung oder Abbuchung bezahlt werden, nicht bar. Das Tier muss auf dem Grundstück oder im Haushalt des Besitzers betreut werden. Tierbesitzer können auf die Weise ihre Steuerschuld um 20% der Arbeitskosten senken. Es sind bis zu 4.000 Euro im Jahr absetzbar. Dem Steuerpflichtigen wird hieraus ersichtlich, wie viele Möglichkeiten bestehen Steuern einzusparen. Unter 0351-40360413 erreichen Sie den Wirtschaftsberater Steffen Ottmann in Dresden. Gerne stellt er auch den Kontakt zu seinen Geschäftspartnern im Bereich der rechts- und steuerberatenden Berufe her.

Weiter lesen 'Weniger bekannte Tipps zum Steuersparen, Subventionsmöglichkeiten'»

Das neue Nokia 8 (Acht)

Kommentare Kommentare deaktiviert für Das neue Nokia 8 (Acht)
Von , 6. Oktober 2017 18:12

Das neue Nokia Android
Lange Zeit war es still, um die einstige führende Größe auf dem Handy- und Mobiltelefonmarkt. Doch jetzt ist Neues und Großes zu hören: das neue Nokia Android 8 erscheint bald auf dem Markt … und damit setzt HMD Nokia neue Standards. Snapdragon 835 Prozessor und Android Betriebssystem sind nur die wesentlichen Stichworte, die sich Nokiafans merken sollten, denn das Smartphone-Modell kommt mit zahlreichen Features, die einfach begeistern.

Weiter lesen 'Das neue Nokia 8 (Acht)'»

Immobilienmarkt Dresden – Entwicklungstrends für das 1. Halbjahr 2017

Kommentare Kommentare deaktiviert für Immobilienmarkt Dresden – Entwicklungstrends für das 1. Halbjahr 2017
Von , 6. Oktober 2017 05:32
Nach einem Bericht der Landeshauptstadt Dresden wechselten im Grundstücksverkehr (1. Halbjahr 2017) rund 2.120 Immobilien den Besitzer, mit einem Transaktionsvolumen von etwa 818 Mio. Euro. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum konnte die Anzahl der gehandelten Immobilien und der Geldumsatz in den wichtigsten Teilmärkten Bauland, bebaute Grundstücke und Wohneigentum gesteigert werden.

Weiter lesen 'Immobilienmarkt Dresden – Entwicklungstrends für das 1. Halbjahr 2017'»

Unternehmen begleiten: AUTARK-Gruppe vergibt Venture Capital

Kommentare Kommentare deaktiviert für Unternehmen begleiten: AUTARK-Gruppe vergibt Venture Capital
Von , 2. Oktober 2017 22:24

Unternehmen aller Branchen, Größe und Alter haben regelmäßig Bedarf an Kapital. Zumeist wollen sie damit Wachstum finanzieren: Sei es der Zukauf eines Konkurrenten, die Erweiterung der eigenen Produktionskapazitäten, die Erschließung eines neuen Geschäftsfelds oder, oder, oder.

Weiter lesen 'Unternehmen begleiten: AUTARK-Gruppe vergibt Venture Capital'»

Stefan Kühn: „Hochkarätige Investments für alle Anleger öffnen“

Kommentare Kommentare deaktiviert für Stefan Kühn: „Hochkarätige Investments für alle Anleger öffnen“
Von , 2. Oktober 2017 22:12

An den internationalen Kapitalmärkten geht es auf und ab. Das hat besonderes mit der globalen politischen Situation zu tun. „Überall auf der Welt existieren Krisenherde, die sich wirklich bedrohlich entwickeln können. Man denke nur an Nordkorea und den schwelenden Konflikt mit den USA, die unerfreulichen Entwicklungen in der Türkei und Russland, Terrorismus auf der ganzen Welt und zerbrechenden Staaten im Nahen und Mittleren Osten“, sagt Stefan Kühn, Chef der AUTARK-Gruppe. Das Finanzdienstleistungs- und Beteiligungsunternehmen ist vorrangig als Sachwerte-Investor (www.autark-ag.de und www.autark-sachwert.de) aktiv und befasst sich mit Immobilien, Infrastruktur und Erneuerbaren Energien sowie Projekten aus dem Bereich Unterhaltung.

Weiter lesen 'Stefan Kühn: „Hochkarätige Investments für alle Anleger öffnen“'»

Die teuersten und günstigsten Stadtteile von Dresden

Kommentare Kommentare deaktiviert für Die teuersten und günstigsten Stadtteile von Dresden
Von , 30. September 2017 05:32

Laut Martin Sakraschinsgy, Vorstandsvorsitzender der factum Immobilien AG, lag der durchschnittliche Quadratmeterpreis in Loschwitz bei € 2.760 Euro und damit rund 21 Prozent über dem Preis vor einem Jahr und sogar knapp 53 Prozent über dem vor fünf Jahren. Für Weißig gibt die Analyse einen Quadratmeterpreis von € 1.199 Euro an und liegt damit rund 4 Prozent über dem Vorjahrespreis. Im Vergleich zu den letzten fünf Jahren ergibt sich ein Plus von etwa 17 Prozent.

Weiter lesen 'Die teuersten und günstigsten Stadtteile von Dresden'»

Wohneigentum in Sachsen boomt ungebrochen

Kommentare Kommentare deaktiviert für Wohneigentum in Sachsen boomt ungebrochen
Von , 29. September 2017 05:32

Historisch niedrige Zinsen und die vielerorts immer noch günstigen Immobilienpreise ermöglichen es einer breiten Bevölkerungsschicht, Wohneigentum zu erwerben. Martin Sakraschinsgy macht deutlich, dass Dresden einen durchaus differenzierten Immobilienmarkt aufweist. So lägen die Spannen für den Quadratmeterpreis beim Kauf von Bestandswohnungen zwischen € 1.199 und € 2.769 Euro, eine Differenz von € 1.561 Euro pro Quadratmeter.

Weiter lesen 'Wohneigentum in Sachsen boomt ungebrochen'»

Wohneigentum in Sachsen boomt ungebrochen

Kommentare Kommentare deaktiviert für Wohneigentum in Sachsen boomt ungebrochen
Von , 29. September 2017 05:32

Historisch niedrige Zinsen und die vielerorts immer noch günstigen Immobilienpreise ermöglichen es einer breiten Bevölkerungsschicht, Wohneigentum zu erwerben. Martin Sakraschinsgy macht deutlich, dass Dresden einen durchaus differenzierten Immobilienmarkt aufweist. So lägen die Spannen für den Quadratmeterpreis beim Kauf von Bestandswohnungen zwischen € 1.199 und € 2.769 Euro, eine Differenz von € 1.561 Euro pro Quadratmeter.

Weiter lesen 'Wohneigentum in Sachsen boomt ungebrochen'»

Panorama Theme by Themocracy